bannerbild 02

vom 30. November – 4. Dezember 2018 im Hotel Hinteregger in Matrei / Osttirol (Österreich).

Das Tagungsthema lautet: „Generationentransfer“

Die Weitergabe von Dingen und Informationen in Natur und Kultur

Panta rhei – Alles fließt und alles verändert sich. Das gilt für die Natur und Kultur gleichermaßen. Veränderungen und Entwicklungen waren immer schon ein zentrales Thema der Matreier Gespräche. Das Wesentliche bei unserem diesjährigen Thema ist allerdings, dass es sich um eine Weitergabe handelt, die formalisiert, informell oder gar unbewusst ablaufen kann.

Die Geber und Empfänger dieses Transfers können dabei sehr unterschiedlich sein: Eltern-Kinder, andere Personen innerhalb einer Familie oder einer beliebigen anderen Organisation, Lehrer-Schüler, oder auch soziale Gruppen innerhalb der Gesellschaft. Bedeutsam ist lediglich, dass Geber und Empfänger in einer Beziehung als Vorgänger-Nachfolger zueinanderstehen.

Der Begriff ‚Generation‘ wird in der Genealogie, der Biologie und der Soziologie verwendet und unterschiedlich definiert. Andere Verwendungen des Begriffes, wie in der Technik oder der Werbung beziehen sich auf diese Definitionen. In der Genealogie bezeichnet man die Personen, die in einer Abstammungslinie auf der gleichen Stufe stehen, als Generation. In der Biologie bezieht sich der Begriff auf eine Abstammungsgruppe oder Population, die gemeinsame Vorfahren haben. In der Soziologie werden Alterskohorten, die typische soziokulturelle Merkmale haben, zu Generationen zusammengefasst.

Das Transferobjekt kann materiell oder immateriell sein. In Betracht kommen beispielsweise Gene, Verhaltensweisen, Erfahrungen, Wissen, Gefühle, Traditionen, Kultur, Sprache, Güter, Vermögen und vieles mehr, aber auch, im Sinne des Umweltschutzes die ganze Welt, die ‚von den Kindern nur geliehen ist‘.

Unser diesjähriges Thema erlaubt eine große inhaltliche Vielfalt an Ausarbeitungen, und wir freuen uns auf anregende Referate und Diskussionen über die Inhalte, Mechanismen, Bedeutungen und Folgen von Generationentransfers.

Organisatorisches

Wer einen eigenen Beitrag in Form eines 20-minütigen Vortrages (mit anschließender 20-minütiger Diskussion) anbieten möchte, der möge uns dies bitte bis zum 15. Juni 2018 mit Angabe des Themas mitteilen. Wir bitten um Verständnis, falls durch die vorgegebenen zeitlichen Rahmenbedingungen unter Umständen eine Auswahl der Referate nötig wird. Rechtzeitig im Spätsommer wird das (vorläufige) Programm mit den technischen bzw. organisatorischen Einzelheiten ausgesendet.

In diesem Sinne freuen wir uns schon zu diesem frühen Zeitpunkt im Jahr auf interessante und anregende Vorträge bei den 44. Matreier Gesprächen im Dezember 2018.

Mit herzlichen Grüßen
Ihre/Eure
Bernhart Ruso & Oliver Bender
(Vorsitzender Otto-Koenig-Gesellschaft bzw. Wissenschaftlicher Leiter Matreier Gespräche)
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Joomla templates by a4joomla